Zum Hauptinhalt springen

Hildrizhauserstr. 9 in 71083 Herrenberg

Projektbeschreibung

Das Baugrundstück liegt am Anfang der Hildrizhauserstraße in einer sehr schönen und zentralen Lage von Herrenberg. Hier entstehen zwei Baukörper nach KFW 70 mit Süd- bzw. Südwestausrichtung in massiver Bauweise mit Satteldach und mit insgesamt 3 Wohnebenen, unterkellert mit Nebenräumen und gemeinschaftlicher Tiefgarage. 
Die insgesamt 6 Wohnungen und 2 Doppelhaushälften bieten auf 2 - 6 Zimmern Wohnflächen von 72 – 144 qm, mit allem Komfort.

Lagebeschreibung

Mit ihrer barocken Zwiebelhaube ist sie zum Wahrzeichen der Stadt und des Gäus geworden – die Stiftskirche.
Unterhalb der Stiftskirche liegt die historische Altstadt. Der Marktplatz mit dem Marktbrunnen, das Rathaus, die zahlreichen Fachwerkhäuser, schmale Gassen und Staffeln, verwinkelte Hinterhöfe und eine Vielzahl von Brunnen – all das zeugt von einer reichen und bewegten Vergangenheit.

Herrenberg, erstmals 1271 urkundlich erwähnt, wurde 1759 Amtstadt und 1806 zur Oberamtsstadt. Bei zwei großen Stadtbränden, 1466 und 1635, brannte die Stadt fast vollständig nieder und wurde wieder neu aufgebaut. Der zweite Stadtbrand, dem 280 Häuser zum Opfer fielen, ist auch der Grund dafür, daß sich die Altstadt 
Herrenbergs heute in einer einheitlichen, geschlossenen Form präsentiert. 1983 wurde die Altstadt als Gesamtanlage unter Denkmalschutz gestellt. Die fast lückenlos erhaltenen historischen Gebäude erzeugen das mittelalterliche Flair, das Herrenberg auszeichnet. Ein historischer Rundgang mit Schautafeln führt durch die Stadt.
Eine große Fußgängerzone mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten sorgt für Leben in der Stadt.

Erleben, Einkaufen, Einkehren, 3 Begriffe, die in Herrenberg groß geschrieben werden. Wer sich kulinarischen Genüssen hingeben will... die gastronomische Palette ist reichhaltig. Vom schwäbischen „Kuddelmuseum“ bis  hin zur internationalen Küche reicht das Angebot. Beim Spazieren durch die Stadt laden Cafés und Biergärten
zum Verweilen ein. Daneben präsentiert sich Herrenberg heute aber auch als modernes Mittelzentrum des Gäus mit guten Freizeitangeboten, einem regen Vereinsleben und einem kulturellen Angebot mit Konzerten, Theater-
und Kabarettabenden. Mit der Eröffnung der S-Bahn wurden auch die Verbindungen im öffentlichen Personennahverkehr in Richtung Stuttgart deutlich verbessert. Somit präsentiert sich Herrenberg nicht nur als liebenswerte mittelalterliche Stadt, sondern auch als moderne „Gäumetropole“.

Galerie

Bereits alles verkauft!

Aktuell sind keine Objekte verfügbar. Bitte besuchen Sie uns zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Bereits alles verkauft!

Aktuell sind keine Objekte verfügbar. Bitte besuchen Sie uns zu einem späteren Zeitpunkt wieder.